Europäische Tage des Kunsthandwerks

Freitag    5.04.24                Samstag 6.04.24              Sonntag  7.04.24 

Wir haben etwas zum feiern!

Daher startet der Freitag mit einem kleinen Sektempfang!
Denn in Zukunft wird die kleine Spinnerei mit Dora Herrmann zusammen Webkurse anbieten!
Ihr könnt Euch bei diesem Termin über die geplanten Inhalte informieren, die Webstühle, an denen die Kurse stattfinden, begutachten und alle Fragen loswerden.
Und natürlich auch gleich anmelden;-)
Abgerundet wird das Programm mit einer kleinen Führung durch die Spinnerei.

Öffnungszeiten: 16.00 h bis 18.00 h

Schau vorbei!

Der Weg der Wolle vom Schaf zum fertigen Kleidungsstück, ist ein spannender und komplexer Weg.

Wir geben euch gerne einen Einblick, wie die Wolle gewaschen, kardiert und schließlich versponnen wird.




Zwischen 14.00 h - 17.00 h bieten wir euch Kaffee, Kuchen oder eine selbstgemachte Waffel an. 


Öffnungszeiten: 10.00 h bis 17.00 h

Schau vorbei !

Der Weg der Wolle vom Schaf zum fertigen Kleidungsstück ist ein spannender und komplexer Weg.

Wir geben euch gerne einen Einblick, wie die Wolle gewaschen, kardiert und schließlich versponnen wird.

Astrid und Dieter von db-Strickdesign zeigen euch, wie an der Strickmaschine gestrickt wird.

Zwischen 14.00 h - 17.00 h bieten wir euch Kaffee, Kuchen oder eine selbstgemachte Waffel an. 


Öffnungszeiten: 10.00 h bis 17.00 h

 

It is ETaK Time!


Vom 5.-7.04.2024 sind die Werktätten und Ateliers in der Region Hannover und Hildesheim wieder geöffnet. 

Auch wir nehmen daran teil und freuen uns auf euren Besuch! Außerdem freuen wir uns auf ein neues Projekt mit Dora Herrmann!Wir werden demnächst gemeinsam in der kleinen Spinnerei Webkurse anbieten. Am 5.4.24 zwischen 15-17 h wird es hierzu eine Informationsveranstaltung geben. 

Wir gratulieren Dora Herrmann zum 3. Platz beim 72. Hessischen Staatspreis für das 
Deutsche Kunsthandwerk und freuen uns, dass wir einen kleinen Teil dazu beitragen konnten, die Idee zu verwirklichen.

Von links nach rechts: Detlef Braun/Geschäftsführer der Messe Frankfurt GmbH, Emma Brix/Förderpreisträgerin, Christoph Leuner/1. Preis, Marianne Kassamba/Geschäftsführerin Bundesverband Kunsthandwerk, Dora Herrmann und Alexandra Wichert /3. Preis,  Phillip Gröninger/2. Preis und ganz außen Kaweh Mansoori/Hess.inister für Wirtschaft, Energie, Verkehr, Wohnen und ländlichen Raum

Die Jury sprach sich einstimmig dafür aus, den 3.Preis des Hessischen Staatspreises für das deutsche Kunsthandwerk 2024 an die Handweberin Dora Herrmann (geb. 1965) aus Bredenbeck zu vergeben um damit explizit auf das wichtige Thema einer achtsamen und regionalen Produktion aufmerksam machen.

"Eine Decke ist ein Textil, das uns in einem Stück komplett umhüllen kann. Sie bietet uns Schutz und ist eine Art Zuhause zum Mitnehmen. Die Decke, die im Wettbewerb ausgezeichnet wurde, ist aber noch in anderer Weise mit dem Begriff „Zuhause“ verbunden. Sie entstand im Rahmen einer Kooperation, die unter dem Label „gemeinsam regional“ firmiert.

In dieser Kooperation arbeiten drei Frauen zusammen, die im Umkreis von 20 Kilometern in der Peripherie von Hannover leben: eine Züchterin von rauwolligen Pommerschen Landschafen, die Inhaberin der „kleinen Spinnerei“, die die Schafwolle zu einem mitteldicken, zweifädigem Garn verarbeitet, und eine Handweberin, die aus dem Material mit seiner eigenwilligen Struktur eine Decke webt, in der sich der Farbenreichtum der kleinen Herde widerspiegelt.

Dazu muss man wissen, dass in Deutschland im Grunde kaum noch Garne produziert werden. Regionale Wolle wird in der Regel als wertloser Abfall entsorgt und maximal als Dünger verwendet. Die preisgekrönte Decke zeigt, dass das auch anders geht. Aus heimischer Wolle kann durchaus ein hochwertiges, regionales Material und ein ganz besonderes langlebiges und nachhaltiges Produkt entstehen." (Begründung der Jury)

Foto : bereitgestellt durch den Bundesverband Kunsthandwerk e.V  
Text: Organisiert wurde die Ausstellung der Nominierten durch den Bundesverband Kunsthandwerk in Frankfurt. Die Texte der Jury verfasste Dr. Sabine Wilp, Präsidentin des Bundesverbandes Kunsthandwerk und Jurymitglied. 

 

Voll-Wert

 Wenn man den Bereich Ernährung in den Blick nimmt, dann beschreibt Vollwert eine überwiegend pflanzliche Ernährungsweise, bei der gering verarbeitete Lebensmittel bevorzugt werden. Gesund essen, Leckeres genießen und gleichzeitig die Umwelt schonen – das ist mit Vollwertkost ganz einfach. Aber was bedeutet Voll-Wert, wenn wir auf den Bereich der angewandten Kunst, des Kunsthandwerks und Designs schauen. Meinen wir damit ein wertvolles Material, aus dem ein Objekt gefertigt wird, so dass es zur Wertanlage taugt? Oder eine anspruchsvolle Technik, die nur wenige beherrschen? Die gesamte Wertschöpfungskette vom Basismaterial bis zum fertigen Produkt? Den Gebrauchswert oder die Wiederverwertbarkeit des Exponats? Wir meinen: hier verbirgt sich ein spannendes Thema, das dazu beitragen kann, den Wert der Dinge und den Preis eines Produktes ins rechte Licht zu rücken. Gezeigt werden die Arbeiten von 20 Teilnehmer*innen aus sieben Werkbereichen. 

.

 AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG    Samstag | 03.06. 2023 | 12–14 Uhr  

Begrüßung und Einführung in die Ausstellung  
Dr. Sabine Wilp Leiterin Handwerksform Hannover 

Führungen
Donnerstag | 15.06. | 16:30 –17:30 Uhr 
Donnerstag | 29.06. | 16:30 –17:30 Uhr 
Durch die Ausstellung führt Dipl.-Des. Rüdiger Tamm Handwerksform Hannover Ausstellungs- und Informationszentrum der Handwerkskammer Hannover 

Kontakt:
Berliner Allee 17 · 30175 Hannover Telefon: 0511 348 59 421 
E-Mail: [email protected] 

Öffnungszeiten
Di. bis Fr. 12–19 Uhr · Sa. 12–17 Uhr So., Mo. und an gesetzlichen Feiertagen geschlossen 

Info: 
www.handwerksform.de 

Unser Projekt "Gemeinsam Regional" mit Dora Herrmann geht weiter. Aktuell werden Decken aus Pommernwolle in verschiedenen Grautönen gewebt. 

Unser aufregendstes Abenteuer 2022?

Die Dreharbeiten für die Nordstory natürlich! : )

Hier ein paar Eindrücke 

.

.

Im April sind unsere Lämmer zur Welt gekommen! Es ist immer wieder schön zu sehen, wie sie die Welt entdecken.

 

Europäische Tage des Kunsthandwerks 

Am 02.04. und 03.04.2022 ist es soweit !

In der Zeit von 10.00 h bis 17.00 h stehen die Türen unserer kleinen Spinnerei offen.
Wir freuen uns auf euch!

Liebe Wollverrückte!

Leider haben wir uns dazu entschlossen, in der Lohnspinnerei auf unbestimmte Zeit keine neuen Aufträge mehr anzunehmen, da aufgrund der hohen Nachfrage die Wartezeiten einfach zu lang werden. 

Wenn der Berg an Wolle wieder überschaubar ist, dann werden wir neue Aufträge annehmen.

Unglaublich, aber wahr!

Am Donnerstag den 17.02.2022 kann man unsere kleine Spinnerei in der Nordstory vom NDR sehen.

"Jetzt spinnen wir auch noch" 

Ein Hof rüstet sich für die Zukunft

Sendentermine: 
Do.17.02.2022  um 18.15 h - 18.45 h
Di.  22.02.2022 um 11.30 h - 12.00 h

Besuch aus Kanada

Auch die zuverlässigsten Maschinen müssen einmal gewartet werden

Eine Web-Werkstatt für die kleine Spinnerei?

Der erste Schritt ist getan....

Ein bisschen nordisch, bitte!

Islandpulli stricken mit Shiona Rizza

Wenn der Winter kalt, trist und grau ist

Wir haben da mal was warmes, kuscheliges und buntes vorbereitet 

Ein ganz besonderer Gast: 
Die  Nds. Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast zu Besuch

Wunderschöne Kuscheldecken aus der Weberei von Dora Hermann 

Wir sind leider nicht dabei!

Fotoshooting mit Pepe Lange

Kürbisfest beim Eldagser Hoflieferant

Herbstmarkt in Altenhagen

Garnverkauf bei Friseur Gabriele Meyer in Eldagsen

Probeaufbau in der Spinnerei